Hot Stone Massage

Das Leben ist schön.        

Die Tradition von Massagen mit heissen, glatten Steinen reicht weit über 2000 Jahre zurück und liegt  sowohl im alten Nepal, Tibet und in Westchina als auch auf Hawaii und in der indianischen Kultur.
Die „Hot Stone Massage“ hat ihre Wurzeln auf Hawaii und wird mit auf etwa 50° erhitzten Basaltsteinen und Massage-Öl durchgeführt.

Die Kombination von Wärmebehandlung und Massage beruhigt, entspannt und aktiviert die Stoffwechselprozesse im Gewebe. Sehnen, Bänder und Bindegewebe, die einen langsameren Stoffwechsel haben, profitieren besonders davon. Die Durchblutung wird verbessert, da die Wärme die Blutgefässe erweitert. Das Gewebe wird besser mit Sauerstoff, Nährstoffen, Abwehrzellen und Antikörpern versorgt. Der Fluss der Lymphe und das Immunsystem werden stimuliert und der Abtransport von Stoffwechselprodukten gefördert. Schmerzen können durch das Lösen von Muskelverspannungen gelindert werden. Die Hot Stone Massage kann bei Menschen, die chronisch unter kalten Händen und Füssen leiden, eindrücklich wirken. Allgemein wird der Energiefluss in den Meridianen harmonisiert und das vegetative Nervensystem beruhigt. Tiefes Loslassen und Entspannen wird möglich und Spuren, die der Stress im Körper hinterlassen hat, können beseitigt werden.

Anwendungsbereiche der „Hot Stone Massage“

    Durchblutungsstörungen (kalte Hände und Füsse)
    Muskelverspannungen (Rückenschmerzen, Sportverletzungen, Muskelkater)
    Frauenleiden
    Spannungszustände (Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Verdauungsprobleme)
    Stressabbau
    Stärkung des Immunsystems

 

Silvia Müller

Alte Bahnhofstrasse 13

5612 Villmergen

079 66 77 88 2   /  sili.massage@bluewin.ch